Grundlegende Baltikum-Infos…

Mit dieser Seite wollen wir für eine Reise in diese drei wunderschönen Länder werben, denn das beste ‚Heilmittel‘ gegen Fremdenhass und Gleichgültigkeit anderen Ländern gegenüber ist es, die Menschen und ihr Land kennenzulernen und ihr Leben dort zu verstehen. Schliesslich sind wir alle zusammen Europa!

Die Menschen, denen wir bisher in Litauen, Lettland und Estland begegnet sind und mit denen wir uns teilweise sehr intensiv unterhalten konnten, waren überwiegend sehr herzlich, hilfsbereit und uns offen zugewandt. Das hat uns immer wieder sprachlos gemacht, denn immerhin hat Deutschland vor allem in Lettland und Estland wahrlich kein ‚Ruhmesblatt‘ hinterlassen mit der langen deutsch-baltischen Herrschaft und später der Okkupation durch die Nazis… deshalb hatten wir mit soviel Interesse und Herzlichkeit uns Deutschen gegenüber nicht gerechnet als wir das erste Mal das Baltikum bereisten. Inzwischen genießen wir die freundliche Art der EstInnen, LettInnen und LitauerInnen uns gegenüber immer wieder sehr!

Unsere Sicht auf die aktuelle Situation der baltischen Länder hat sich seit unserem ersten Besuch dort total verändert. Es war der Sommer, in dem die Unruhen in der Ukraine ausbrachen und Russland die Krim einnahm…  Das löste wieder tiefe Ängste bei vielen Bewohner*innen der drei baltischen Länder aus.
Inzwischen können wir diese Ängste vor einer erneuten Okkupation durch Russland aus ihrer jeweiligen Familien- und Landesgeschichte heraus ganz anders verstehen, seit wir das Leid in den Augen vieler LitauerInnen, LettInnen und EstInnen gesehen haben, wenn sie uns ihre Lebensgeschichte erzählt haben. Wir haben mit ihnen gefeiert und gelacht und können ihren Stolz auf ihre Unabhängigkeit, ihre eigene Sprache und Musik nun ganz anders verstehen.

Hier zunächst ein paar grundlegende Fakten über die drei Länder für alle diejenigen, die bisher noch nicht soviel über diese nordöstlichste Region der EU wissen…

1) Litauen, oder offiziell ‚Lietuvos Respublika‘ oder einfach Lietuva

Litauen ist das größte, bevölkerungsreichste und südlichste Land der drei baltischen Staaten. Das Land hat die kürzeste Ostseeküste der drei Länder. Es ist stark katholisch geprägt. Litauen hat das schönste Bernsteinmuseum des Baltikums, es ist im Schloss von Palanga beheimatet und bietet u.a. Repliken des legendären Bernsteinfunds bei Juodkrante vor der Kurischen Nehrung. Der ‚Berg der Kreuze‘ bei Šiauliai zeigt eindrucksvoll die tiefe Religiosität und den großen Mut des Widerstands gegen die sowjetische Besatzung. Litauen war auch das erste Land, das bereits 1990 als erstes der drei baltischen Länder seine Unanbhängigkeit zurück erlangte.

Fläche: 65.300 km², Einwohnerzahl: 2.794.000 (Stand Januar 2019), Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner pro km²
Nachbarländer: Polen (Süden), Russland (Südwesten), Lettland (Norden) und Weißrussland (Osten). Im Westen begrenzt die Ostsee das Land.
Ethnien: 84,2 % Litauer*innen, 6,6 % Pol*innen, 5,8 % Russ*innen, 1,2 % Weißruss*innen, 0,5 % Ukrainer*innen, 0,1 % Juden und Jüdinnen, 0,1 % Tartar*innen, 0,1 % Lett*innen und 0,1 % Deutsche.
Religionen: 77% römisch-katholisch, 4,1 % russisch-orthodox, 1,9 % evangelisch-lutherisch, 0,2 % evangelisch-reformiert.
Unabhängigkeitstag: 16. Februar 1918, Unabhängigkeit wiedererlangt: 11. März 1990
Sprache: Litauisch
Währung: Euro
In Litauen gilt die OEZ (= MEZ +1).

 

2) Lettland, oder offiziell ‚Latvijas Republika‘ oder einfach Latvia

Lettland ist nicht nur geografisch zwischen LT und EE, es ist auch größen- und bevölkerungsmäßig zwischen den beiden anderen baltischen Staaten. Die Hauptstadt Riga jedoch ist die bevölkerungsreichste und größte im gesamten Baltikum mit rund 700.000 Einwohner*innen. Neben der über 400km langen Küste mit teilweise kilometerlangen, menschenleeren Sandstränden und angrenzenden Naturschutzgebieten (zB. Sliteren oder Engures) hat das Land viele kleine und größere Seen und zwei besondere Flüsse, die Gauja und die Daugava zu bieten. Besonders die Gauja eignet sich sehr gut zum Kanu und Kajak fahren.

Fläche: 64.589 km², Einwohnerzahl: 1.934.379 (Stand Januar 2019), Bevölkerungsdichte: 30 Einwohner pro km².
Nachbarländer: Litauen (Süden), Weißrussland (Südosten), Russland (Osten), Estland (Norden) und die Ostsee im Westen.
Ethnien: 62,1 % Lett*innen, 26,9 % Russ*innen, 3,3 % Weißruss*innen, 2,2 % Pol*innen,  2,2 % Ukrainer*innen, 1,2 % Litauer*innen, 0,3 % Juden und Jüdinnen, 0,1 % Est*innen und 0,1 % Deutsche.
Religionen: evangelisch-lutherisch, römisch-katholisch, russisch-orthodox, jüdisch, ca. 40% der Lett*innen sind konfessionslos.
Unabhängigkeitstag: 18. November 1918, Unabhängigkeit wiedererlangt: vom 04. Mai 1990 bis zum 21. August 1991
Sprache: Lettisch
Währung: Euro
In Lettland gilt die OEZ (= MEZ +1).

 

3) Estland oder offiziell ‚Eesti Vabariik‘ oder einfach Eesti(maa)

Estland liegt im Nordosten der EU und ist das nördlichste der drei baltischen Staaten. Es ist größen- und bevölkerungsmäßig das kleinste der drei Länder. Dafür hat es mit 3.794 Kilometern die längste Küste. Über 2.000 Inseln gehören insgesamt zu Estland, die bekanntesten sind Saaremaa, Hiiumaa, Vormsi, Muhu, Kihnu und Ruhnu. Saaremaa ist nach Seeland, Gotland und Fünen die viertgrößte Insel der Ostsee mit etwa 2672 km². Zu Saaremaa zählen alleine weitere 600 kleinere und kleinste Inseln. Im Osten des Landes begrenzt der ‚Peipsi Järv‘ (dt. Peipus-See) zusammen mit dem Fluss ‚Narva‘ die estnisch-russische Grenze. Der See erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über 143 km und ist bis zu 50 km breit. Er ist in etwa siebenmal so groß wie der Bodensee. Allerdings nur 44% des Sees ist estnisches Staatsgebiet, der Hauptteil gehört zu Russland. Der See ist sehr flach, an der tiefsten Stelle nur 15m tief.

Fläche: 45.339 km², Einwohnerzahl: 1.323.824 (Stand Januar 2019), Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner pro km².
Nachbarländer: Lettland (Süden), Russland (Osten) und im Westen und Norden die Ostsee.
Ethnien: 68,8  % Est*innen, 25,1 % Russ*innen, 1,8 % Ukrainer*innen, 0,9 % Weißruss*innen, 0,6 % Finn*innen, 0,2 % Lett*innen, 0,1 % Pol*innen,  0,1 % Litauer*innen, 0,1 % Juden und Jüdinnen und 0,1 % Deutsche.
Religionen: evangelisch-lutherisch (13,6 %), russisch-orthodox (12,8 %), Baptisten (0,5 %), römisch-katholisch (0,5 %), jüdisch (0,1 %). Mehr als 70% der Est*innen sind konfessionslos.
Unabhängigkeitstag: 24. Februar 1918, Unabhängigkeit wiedererlangt: 20. August 1991
Sprache: Estnisch
Währung: Euro
In Estland gilt die OEZ (= MEZ +1).

 

Auf den folgenden Seiten haben wir weitere Infos für Baltikum-Interessierte gesammelt… Reiseführer, Kartenmaterial, Einreisebestimmungen, Reisen mit Hund durchs Baltikum, empfehlenswerte CP, usw. Wir werden diese Infos nach und nach ergänzen, so wie es die Zeit zulässt – also ein bisschen Geduld.

Zum Schluss zum ‚Appetit anregen‘ nach den trockenen Fakten ein Video von unserem Sommer 2017 in Estland…

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Eine historische -gedankliche, weil selbst erlebte- Reise nach dem Osten, hier Ostpreußen, Berln auch Norddeutschland beschäftigt mich seit langen Jahren.
    Bin seit 1996 Eigner eines Reisemobils, Marke Niesmann + Bischoff, Clou 570 S, mittlerweile ein Oldtimer. Für den nächsten Sommer plane ich eine Fahrt mit dem Mobil über Masuren (1979 und 1987 schon mal besucht) ins Baltikum. Die Gegend beschäftigt mich schon lange, aber irgend wie klappte es nicht. Mal sehen, ob’s im nächsten Sommer klappt.
    Wohne im Landkreis Karlsruhe und habe jedes Jahr Berlin besucht. Diesmal soll es das Baltikum sein.
    Mit großem Intreresse habe ich mir Ihre Berichterstattung und viele Videos übers Baltikum abgeschaut. Ich hoffe, dass es diesmal klappen wird.
    Dies zu Ihren Erlebnissen im Baltikum immer die historischen Geschehnisse, in denen sich die Deutschen keineswegs mit Ruhm bekleckert, sich vielmehr durch die Ereignisse in der Vergangenheit schuldig gemacht haben. Ihren Schilderungen entnehme ich, dass vornehmlich die Bewohner Estlands den Deutschen ihre historischen Verbrechen nicht nachtragen. Daran möge man sich stets erinnern.

    Ich grüße Sie unbekannterweise aus dem milden Baden,

    herzlichst, Ihr Peter Hafke

    Antworten
  • Hallo Herr Hafke,

    vielen Dank für Ihren spannenden Kommentar!
    Wir wünschen Ihnen, dass es diesmal klappt mit einer Reise ins Baltikum – noch dazu mit so einem ‚Schätzchen‘! 🙂
    Was die Einstellung der BaltInnen den Deutschen gegenüber angeht, so ist es bei den LettInnen und EstInnen in etwa ähnlich. Sie empfinden das Leid durch die sowjetische Okkupation als schwerwiegender. Eine junge Estin sagte uns mal: „Das ist halt näher dran in unserer Geschichte als die Okkupation der Deutschbalten oder die kurze Okkupationszeit der Nazis.“
    Die LitauerInnen haben ja teilweise eine etwas abweichende Geschichte gehabt, aber wiederum dann auch ähnliche Greueltaten erlebt. Man bedenke nur die Juden in Vilnius (jidd. Wilne). Die ca. 20.000 BewohnerInnen jüdischen Glaubens in Vilnius wurden erst ghettoisiert, dann deportiert oder gleich ermordet durch die Nazis und litauische Kollaborateure. Vom ‚Jerusalem des Nordens‘ war nicht mehr viel übrig geblieben nach dem Krieg – alle Synagogen waren zerstört, das jüdische Leben in Vilnius ‚ausradiert‘! Das ändert sich erst jetzt ganz langsam wieder in den letzten Jahren… Heute leben in Vilnius wieder ca. 2.000 Menschen jüdischen Glaubens.

    Wir wünschen Ihnen eine spannende Zeit im Baltikum mit hoffentlich vielen spannenden Gesprächen und Begegnungen!
    Sollten Sie noch konkrete Tipps benötigen, einfach nochmal melden.

    Head aega, die Trevor-Crew

    Antworten
  • Irgendwie vermisse ich hier aber die „Grundlegenden Baltikum Infos“. Kommt da noch etwas ?

    Antworten
    • Welche grundlegenden Infos vermisst Du? Falls Du historische, soziologische und politische Infos meinst, das sprengt den Rahmen dieser Seite – da gibt es andere Seiten mit diesen Schwerpunkten. Aber es ist eine gute Anregung, diese Seiten hier mal zu verlinken. Ich werde es im Hinterkopf behalten. 🤔 Ich meine hier eher ‚grundlegende Reiseinfos‘. 😉 Dazu findest Du hier Seiten zu Reiseliteratur, Campingplätzen, Cafés/Restaurants, Baltikum für Naturliebhaber und Baltikum mit Hund bereisen.

      Antworten
  • So, nun habe ich auf vielfachen Wunsch ein paar Fakten zu den drei Ländern hinzugefügt. Hoffe, sie helfen zusammen mit den bisherigen Infos ein besseres Bild des jeweiligen Landes zu bekommen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

 

Menü